Heißausbildung Wärmegewöhnungsanlage

Am vergangenen Samstag, 19. Mai, konnten zwei unserer Atemschutzgeräteträger zusammen mit weiteren Kameraden aus der Verbandsgemeinde an einer Heißausbildung teilnehmen. Diese Fortbildung wird von der Berufsfeuerwehr in Worms angeboten.

In einer holzbefeuerten Containeranlage kann realitätsnah und kontrolliert ein Zimmer- oder Wohnungsbrand simuliert werden. In mehreren Durchgängen können dadurch drei Ausbildungsziele vermittelt werden, die in der theoretischen Ausbildung und in unserem „normalen“ Übungsalltag so nicht darstellbar sind:

  • Verhalten von Rauch und Feuer abhängig von Faktoren wie Sauerstoffzufuhr und Löschwasserabgabe
  • realitätsnahes Innenangriffstraining
  • Grenzen unserer Schutzkleidung

Rundum eine sehr gelungene Fortbildung und eindrucksvolle Erfahrung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.